24.11.2015

Durchatmen - Inhalieren bei Erkältung

Die Erkältungszeit ist gekennzeichnet durch lästigen Schnupfen, Husten und verstopfte Nebenhöhlen. Schon bei den ersten Anzeichen können Sie zu einer Inhalationstherapie greifen, die keine Nebenwirkungen mit sich bringt. Die bekannte "Topfvariante" ist sehr verbreitet, wobei sie nicht die idealste Art zum Inhalieren ist, da das Risiko vor Verbrühungen sehr hoch ist und zugleich können die heißen Dämpfe die Augen reizen. Die bessere Variante wäre die Inhalation mit dem Dampfinhalator, der direkt an Mund und Nase anliegt und wodurch eine gezieltere Wirkung erreicht wird - nämlich die Befeuchtung der Schleimhäute und das Lösen zähen Schleims aus den Bronchien.

Zur Inhalation eignen sich unterschiedliche Zusätze, wie

  • Kamille,
  • Salz,
  • Salbei,
  • Thymian oder auch
  • Zwiebel.

Die ätherischen Öle, welche mit dem Dampf eingeatmet werden, unterstützen das Lösen von festsitzenden Schleim, befreien die Atemwege, erleichtern das Abhusten und wirken unter anderem entzündungshemmend.

Bei Patienten mit Asthma, Kindern und Säuglingen ist das Inhalieren mit ätherischen Ölen nicht empfehlenswert, da es Atemnot auslösen kann.

Durch die Inhalation mit einer Kochsalzlösung unterstützen Sie die natürliche Reinigungsfunktion der Schleimhäute. Diese ist prinzipiell einfach herzustellen. Sie benötigen auf 1 Liter abgekochtes Wasser 9 Gramm Speisesalz. Dazu ein Handtuch überstülpen und das gesunde Schwitzen kann anfangen. Die Kochsalzlösung aus der Eigenproduktion ist aber nur im Zeitraum von 24 Stunden anzuwenden.

Wichtig ist es beim Inhalieren tief und ruhig zu atmen, da es auch der Entspannung bei einer Erkältung dient. Falls Sie Schwindel verspüren, haben Sie möglicherweise zu hastig eingeatmet, oder die Inhalationslösung ist zu heiß. Dabei können Sie eine kurze Zeit abwarten oder etwas kaltes Wasser zugeben.
TIPP:
Wichtig ist es nach der Inhalation den Körper warm zu halten, zum Beispiel mit einer Tasse Tee, da sich der Körper durch die Inhalation erwärmt und nach dem Inhalieren wieder abkühlt.